remove_action('wp_head', 'wp_generator'); Was ist Akne und wie entsteht sie? - Gute Ideen

Was ist Akne und wie entsteht sie?

Akne ist nicht, wie viele meinen, eine bestimmte Erkrankung der Haut, sondern vielmehr ein Sammelbegriff für diverse Hauterkrankungen bzw. Erkrankungen der Haarfolikel und Talkdrüsen, die in der Ober- und der Lederhaut liegen. Die menschliche Haut setzt sich aus drei Schichten zusammen. Von außen nach innen sind das die Oberhaut, die Lederhaut, die Unterhaut. Tipps gegen Pickel findest Du hier.

Allgemein handelt es sich hierbei um Erkrankungen des Talkdrüsenapparates. Akne ist die weltweit häufigste Hauterkrankung. Dabei stammt der Begriff eigentlich aus dem englischen und wurde im 19. Jahrhundert ins Deutsche entlehnt. Übersetzen könnte man Ane mit dem einfachen Wort Hauterkrankung.

Akneverlauf im Überblick

Meist sind es zunächst sogenannte Komedonen, die hier entstehen. Hierbei handelt es sich um Pickel oder Mitesser. Im späteren Verlauf kommt es dann nicht selten zu entzündlichen Prozessen, Pusteln, Papeln und Knoten. Sind die Entzündungen sehr schwerwiegend, können zudem auch Schmerzen, Fieber und Lymphknotenschwellungen auftreten. Verläuft eine Akne sehr schwer und wird nicht behandelt, so kann es hier im schlimmsten Fall, aufgrund der Entzündungen, sogar zu einer Sepsis, also einer Blutvergiftung kommen.

Die schrittweise Entstehung von Akne

Bei der Ane gibt es verschiedene Formen. Dennoch ist die Entstehung in der Regel die Gleiche. Am Anfang einer Akne Erkrankung steht oft die sogenannte Seborrhoe, eine überhöhte Produktion von Talg. Die sogenannte Hyperkeratose ist dann der zweite Faktor, welcher die Akne beeinflusst. Hierbei handelt es sich um eine Verhornung, der übermäßig produzierte Talg kann nicht mehr abbliesen.

Es entstehen die Komedonen. Das Talgsekret staut sich auf und bildet einen idealen Nährboden für Bakterien. Diese Bakterien kommen meist selbst im Körper vor und können sich durch den vermehrten Talg dann gut ausbreiten und vermehren. Die Bakterien ernähren sich vom Talg, durch den Abbau werden Fettsäuren freigesetzt, die dann zu entzündlichen Prozessen führen. Der Entzündungsprozess nimmt seinen Lauf. Hiervon ist dann das umliegende Gewebe betroffen, es kommt zu Rötungen. Aus den ursprünglich entstandenen Komedonen werden Pusteln, Papeln oder Knoten. Diese Verdickungen können mitunter sehr schmerzhaft und auch eitrig sein.

Quelle: Aknehelfer.de

Behandlung und Heilung

Akne hat viele Gesichter und auch verschiedene Ursachen. Je nach Art und Grund gibt es dann verschiedene Arten der Behandlung. Grundsätzlich lässt sich sagen, jede Form von Akne, auch die schweren Krankheitsbilder, sind behandelbar und auch heilbar.

Powered by: Wordpress